Palliativpflege 

Wir begleiten Sie auf Ihren letzten Weg

Abschied nehmen in dem Umfeld, in dem auch das Leben seinen Mittelpunkt hat - ein vertrauter Ort an dem man sich wohlfühlt!

Ambulante palliativpflege ist eine umfassende Pflege, die bei Patienten angewandt wird, bei denen kaum oder keine Aussicht auf Heilung besteht. Daher wird die Palliativpflege auch als Gegensatz zur kurativen Pflege, die auf Heilung ausgerichtet ist verstanden. Der Begriff "Palliativ" stammt aus dem Lateinischen und bezieht sich auf Pallium, was so viel wie mantelartiger Überwurf heißt. Die Palliativpflege soll den Patienten wie ein Mantel umhüllen, wärmen und schützen.

Palliativpflege eine umfassende Pflege

Bei dieser Pflegeleistung handelt es sich um eine Rundum-Pflege von Patienten, bei denen die lukrative Behandlung nicht mehr ausreicht bzw. die Patienten auf diese Art der Behandlung nicht mehr ansprechen. Bei einer Palliativversorgung wird der Patient sowohl im psychologischen als auch im medizinischen Bereich betreut. So sorgen die Pflegekräfte dafür, dass die Schmerzen kontrolliert bzw. ausgeschaltet werden und stehen als Ansprechpartner bei psychologischen oder sozialen Problemen zur Verfügung. Das Ziel der Pflege ist, es für den Patienten, aber auch für seine Angehörigen ein Höchstmaß an Lebensqualität zu erreichen.

Pflege aus ganzheitlicher Sicht

Die Palliativversorgung kann für ältere Menschen hilfreich sein, die an der schwelle zum Übergang stehen. Auch bei Krankheiten wie beispielsweise Krebs können Teilbereiche der Palliativpflege helfen, dem Patienten das Leben zu erleichtern. Wird die Palliativpflege mit der sogenannten 24 Stunden Pflege daheim kombiniert, ist eine Betreuung der kranken Menschen Tag und Nacht gewährleistet. Doch diese Pflege dreht sich nicht nur um die medizinische Versorgung. Gerade dann, wenn die voraussichtliche Lebenszeit nur noch eine kurze Spanne beträgt, machen sich die Patienten wie Angehörige viele Gedanken.

Mit einem in der Palliativpflege geschulten Pfleger darüber sprechen zu können, ist oftmals eine große Erleichterung für den Patienten selbst. Auch die Angehörigen können Ihre Ängste und Sorgen mit einem Menschen besprechen, der Sie versteht und Ihnen zur Seite stehen kann. Palliativpflege in Verbindung mit einer sogenannten 24 Stunden Betreuung ist darauf ausgerichtet, den Patienten und seinen Angehörigen ganzheitlich optimale Betreuung und Pflege zukommen zu lassen.

Wir haben eine Kooperation mit den Palliativstützpunkten: Schmerz- und Palliativzentrum Leer und Sögel und "Die Brücke" Papenburg geschlossen, um eine optimale Versorgung unserer Patienten gewährleisten zu können.

Unsere ausgebildeten Palliative-Care Fachkräfte!

Bild: von links - Natalia Dierkes, Margret Müller, Melanie Backmeyer, Nadine Wöste, Angela Hanneken

Aktuelles

Pflegestärkungsgesetz II - Was ändert sich 2017?

Hier erfahren Sie mehr über das Thema und über alle Änderungen

Weiterlesen: Pflegestärkungsgesetz II

 

Qualifikation 2018

Die Qualitätsprüfung 2018 durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen haben wir mit der Note 1,1 bestanden.

                                                                                                                                                                             

Kalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31